Wärmebildkamera

Dräger UCF 3200

Leichtgewicht: Mit nur 1,3 Kilogramm zählt die Wärmebildkamera UCF® 3200 zu den kompaktesten Microbolometer-Kameras am Markt. Noch brillianter in der Bildauflösung und mit größerem Bildausschnitt, ist die UCF 3200 die erste Wahl für die High-End-Anwendung in der Wärmebildtechnologie.

Einsatzgebiet

Such- und Rettungseinsätzen
Brandbekämpfung: mangelnder Sicht
Unterstützung bei der Personensuche
Rettung
Lagebeurteilung und Brandwache
Brandstellenbeurteilung
Lokalisierung des Brandherdes
Identifizierung von heißen Stellen
Identifizierung potentieller Flashover-Situationender
Lokalisierung von Eingangs-, Ausgangs- und Belüftungsstellen
Gefahrstoffunfällen
Verkehrsunfällen
Flächen-,Wald- und Buschbränden
Überwachungsaufgaben
Schulungen
          Person

Produktinformation

Bilder mit Aussagekraft
Ausgestattet mit der MicroIR® VOx Bolometer-Technologie, erfasst die Kamera einen sehr breiten Temperaturbereich und liefert dank dynamischer Anpassung stets scharfe und detailreiche Bilder (Bildauflösung 320 x 240 Pixel), die sich per digitalem Zweifach-Zoom vergrößern lassen, und außerdem einen großen Bildausschnitt von 68 ° diagonalem Sichtfeld. Die transparente Bildfarbgebung mit bis zu vier Farben zeigt kalte und heiße Bereiche im Wärmebild und ermöglicht eine detaillierte Ansicht innerhalb der Hitzequellen. Auf diese Weise erhält der Anwender zuverlässig wichtige, temperaturabhängige Bildinformationen.
                      
Extrem robust
Dräger hat die UCF® 3200 auf härteste Einsatzbedingungen abgestimmt und daher extrem robust konstruiert. So erfüllen bzw. übertreffen die Kameras sämtliche Anforderungen der Flammtests und Schwingungsprüfungen gemäß NFPA 1981 2002. Einem Fall aus zwei Metern Höhe halten die Geräte dreimal hintereinander stand, ohne einen Defekt davonzutragen. Das robuste, wasserdichte Gehäuse entspricht der Schutzklasse IP67. Stoßabsorbierende Materialien schützen die Kamera von innen und außen.
                      
Ergonomisches Design
Mit ihren großen und klar definierten Steuerknöpfen lassen sich die Infrarotkameras auch unter schwierigsten Einsatzbedingungen komfortabel bedienen. Das Gewicht von 1,3 Kilogramm belastet die Schultern, Handgelenke und Hände kaum. Durch ihren modularen Aufbau sowie die verschiedenen Handgriffe, Trageschlaufen und Gurte bieten die Geräte dem Anwender unterschiedlichste Tragemöglichkeiten. Die saubere Linienführung und glatte Oberflächen ermöglichen die mühelose Reinigung des Gehäuses.
                      
Thermal Scan
Als besonders nützlich beim Aufspüren versteckter Hitzequellen erweist sich die Thermal-Scan-Funktion. Innerhalb eines einstellbaren Temperaturkorridors filtert sie alle Hintergrundstörungen heraus und liefert Wärmebilder mit automatischer Gelbfärbung.
                      
Einzigartiges Akku-Managementsystem
In SmartCell Lithium-Ionen Akku ohne Memory-Effekt erlaubt den zuverlässigen Betrieb der Dräger UCF 3200 über einen Zeitraum von bis zu vier Stunden. Dabei lässt sich die verbleibende Akkukapazität dank der Smart-Battery-Technologie mit präziser fünfstufiger Anzeige zu jedem Zeitpunkt exakt ablesen.
                      
Displayeinstellung maßgeschneidert
Zusätzlich zur Standard-Farbkonfiguration bietet die Kamera sechs weitere Farbpaletten zur Darstellung der Wärmebilder an, die die Feuerwehrkräfte für die jeweiligen Anwendungen individuell auswählen können: drei Farben in der Darstellung Herbst, Schwarz-Gelb und Gelb, eine reine Grau-Schattierung mit einer entsprechenden Einfärbung der Feuerstelle und eine invertierte Darstellung der Wärmebilder (Gray Scale, Black Hot).
                      
Modulares Handgriff-System
Mit drei verschiedenen abnehmbaren Griff-Versionen bieten Dräger Wärmebildkameras ein modulares System für bestmögliche Bedienerflexibilität. Erhältlich sind Basis-Griff, u.a. für Kriecheinsätze, Transmitter-Griff zum Senden der aufgenommenen Bilder an eine von drei Empfangsstationen und Bildspeicher-Griff für unkompliziertes Speichern von Bildern oder Videosequenzen. Die Griffe lassen sich schnell und einfach austauschen
                      
ANFORDERUNG ÜBER DIE OÖ. LANDESWARNZENTRALE
ODER DIREKT ÜBER DIE FF SCHARNSTEIN
0664 / 591 47 34